Rauchendes Unverständnis

In einem Haushalt, in dem knapp drei Jahrzehnte geraucht wurde, das Rauchen jedoch seit knapp zwanzig Jahren eingestellt ist, kommt ein paar Mal im Jahr Besuch, der – ohne zu Fragen – sich einfach Kippe und Pfeife anzünden.

Scheinbar sehen diese zwei Personen es als selbstverständlich, in der kompletten Bude zu qualmen.
Auch, wenn das Wohnzimmer voller Nichtraucher sitzt, mich nicht mitgerechnet, wird dann in der angrenzenden Küche geraucht. Bringt auch nicht viel, das Fenster ist ja zu.

Die Frage, ob ich nicht auch eine rauchen will, habe ich verneint und die Bemerkung geworfen, dass ich grade hinten draußen war. Hat aber nichts geholfen.

Gut, mir eigentlich egal.
Wenn die Hauseigentümer, welche ja besucht werden, nichts dagegen sagen, kann es mir ja vollkommen egal sein.
Ich verstehe es trotzdem nicht…

unhöfliches Nichtraucherpack!

Liebe Nichtraucher,

wenn jemand neben euch seinen Platz an der Theke verlässt, sein (volles, da frisch bestelltes) Getränk und seine Zigarettenschachtel liegen lässt und seine Jacke anzieht, heißt das NICHT (in Worten: N I C H T), dass ihr seinen Sitzplatz haben dürft.

Wenn ihr jedoch den Sitzplatz in Anspruch genommen habt und der Raucher kehrt zurück, könntet ihr wenigstens die Höflichkeit besitzen, zu fragen, ob ihr den euch angeeigneten Sitzplatz wieder freigeben sollt oder ihr euren Nichtraucherarsch dauerhaft darauf parken dürft.

Die absichtliche Ignoranz des eigentlichen Platzinhabers ist mit das Unhöflichste was ihr tun könnt.

Wenn ihr dann beim Verlassen des Platzes gefragt werdet, ob es denn auch schön bequem war, dürft ihr besagte Ignoranz gerne abschalten und eine Antwort geben.

Grausamkeit

Geh ich nichtsahnend zum Zigarettenkonsum auf den Balkon, schallt mir von irgendwoher “Alexander Claws – Take me tonight” entgegen.
Ist ja ansich schon schlimm, aber wenn dann noch jemand mitträllert mitgröhlt, dass man vom “Lied” schon nichts mehr versteht.

Es gibt wirklich grausame Menschen. Und das am frühen Morgen. Wie kann man eigentlich nur sowas freiwillig hören? Fragen über Fragen…