Der König lädt zur Audienz

Unser aller OpaBlogkönig Ralf lädt am 03.03. ab 21 Uhr zur Audienz ins Immerhin zum Bloggertreffen.

Eine Selbstverständlichkeit für seine Untertanen, dort zu erscheinen.

Auch meine Wenigkeit wird sich zu befohlenergegebener Zeit dort einfinden.

Der König hätte gerne eine Meldung für die ungefähre Kalkulation der Geschenke.

Koffeinschub

Klick für GroßHeute war in so ziemlich ganz Würzburg eine Promotionaktion für Coco-Colas neuestes Produkt coke zero.

In der Plattnerstraße, gerade beim Herausfahren aus der Fußgängerzone war so ein Bus von denen gestanden. Ich natürlich langsam hin gefahren, das Mädel kommt mit einer 0,2 l-Flasche auf mich zu.
*plopp*
. Mist, offen bringt mir das nix, schlabbert ja alles voll. Sie ist zurück hinter ihren Bus, kommt auf der anderen Seite ihr Kollege mit einem Kasten an meine Beifahrertüre und stellt mir einen ganzen Kasten in den rechten Fußraum.

Falls du lieber Cola-Mensch das jetzt liest: DANKE!!!

Tipp an die Stadt

Ein kleiner Tipp für den Verkehrsüberwachungsdienst der Stadt Würzburg:

Schickt eure Politessen doch mal in die Tiefen der Zellerau!

Der Bereich zwischen Fasbender- und Mainaustraße, vor allem die kleinen Zwischenstraßen. Soweit ich weiß, besteht da nur die Parkerlaubnis für Anwohner. Aber den Besuchern vom Kiliani-Volksfest ist das egal.

Die Einnahmen für die Stadtkasse wären sehr wahrscheinlich ziemlich hoch, auch die Abschleppunternehmen würden sich bedanken. Von MSPlern zugestellte Kreuzungen sind doch ziemlich ärgerlich. Jedenfalls für die Durchfahrenden.

Ben kann da bestimmt besser und mehr berichten…

Fremdenführer

Steh ich vorhin mit meinem Bus auf dem Domvorplatz und warte auf nen Fahrgast, kommen zwei Touristen mit dem Fahrrad auf mich zu:

„Entschuldigung, Sie kennen sich doch hier aus, oder?“
„Ähm ja, schon.“
„Gut, wo ist denn der Würzburger Dom?“
*Blick nach oben* „Ähm, direkt hier“
„Oh, stimmt. Da kann man doch rein oder?“
„Ja, aber erst wenn Sie die Tür aufmachen“
„Stimmt, das is wär eine Möglichkeit. Und hier soll auch noch irgendwo ein Franziskaner-Kloster sein?“
„Da wissen Sie mehr als ich. Aber hier sind grad ein paar Nonnen rumgelaufen, fragen Sie doch mal die!“
„Gute Idee, vielen Dank!“
„Kein Problem“

Auch, wenn der Dom zur Zeit in ein Gerüst gehüllt ist, sollte man ihn doch erkennen können, oder?

von Geburtstagen und Bloggertreffen

Nochmal alles Gute zum 1jährigen Geburtstag vom Würzblog.

Ralf hat für heute Abend zum Feiern eingeladen, so langsam verkommt es zum Bloggertreffen Nummer 4. Viele neue Gesichter werden wir heute im Pleicherhof zu sehen bekommen.

Ist nur die Frage, wie lange wir sitzen dürfen. Wir haben ja Sitzfleisch. 🙂