Beschiss beim Arbeitsamt

Ich hab gestern über ein paar Ecken erfahren, dass es beim Würzburger Arbeitsamt doch ein paar Weiterbildungskurse in Richtung SAP gibt.

Mir wurde jeglicher Kurs in der Richtung verweigert, warum war mir nicht klar. Jetzt ist einiges klarer:

Für einen SAP-Anfängerkurs muss man beim Arbeitsamt zwei Jahre Berufserfahrung vorweisen können.

Kann man das verstehen? Hat das einen Sinn?

Für mich definitiv nicht! Ich fühl mich so ein kleines Stück beschissen. Mir wurden Anfängerkurse für Buchhaltung und Maschinenschreiben angeboten. Im Internet findet man natürlich nichts darüber.
Was will man vom Arbeitsamt erwarten…

Arbeitsagentur

Ich war ja heute um 14:30 Uhr bei der Agentur für Geldverschwendung Arbeit.

Auf der “Einladung” stand **Bitte erscheinen Sie pünktlich**.

Überpünktlich wie ich bin war ich auch schon eher da. Und ich hatte die Frechheit, schon vor meinem Termin zu klopfen. Es hat ja noch ein bisserl gedauertbis er Zeit hatte. So ca. 20 Minuten.

Aber ich kam ja dann noch dran. Er hat wieder festgestellt, dass es schwierig ist, einen Job zu finden. Vor allem bei uns. Und Weiterbildung gibts auch net im Moment.

Hab ein Stellenangebot mitbekommen. Habs grad im Internet angeschaut, Alter: 25-40 Jahre. Da pass ich nicht so ganz rein. Werd aber trotzdem ne Mail schreiben. Soll ich ja. Steht ja da…

Arbeitsamt gibt “Geld”

Nicht wirklich Geld. Eigentlich geben se garnix.
Aber ich bin über 288,90 € auch zufrieden. Besser als nix.

Außerdem krieg ich alle Schiss lang Briefe vom VAM. Dem “Virtuellen Arbeitsmarkt”.

Eins hab ich scho zum Altpapier gelegt. “Finanzdienstleistungen”. Danke auch.

Der Andere ruft am Montag nochmal an, dass wir uns treffen. Also werd mal sehen.