Eight Years Of Service

Es hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht wirklich viel geändert.

Ich gebe zu, vor allem die Faulheit und die fehlenden Themen, aber auch Facebook und Twitter tragen die Schuld.

Natürlich könnte ich fast täglich über unfähige Onlineshopkunden, abgefuckte Ware aus der Retourenabteilung, falschgepackte Artikel der Packabteilung oder dumme Fragen von dummen Kunden im Laden herziehen, diese Themen haben hier aber nicht zu suchen.

Wenigstens war die Anzahl der Artikel wiedermal zweistellig.

Kleine Statistik:
1.058 Artikel, 3.178 Kommentare.

Auch dieses Jahr gelobe ich Besserung. 😉

Schnelle Entscheidungen, schnelle Änderungen…

Tja, was soll man sagen, was soll man machen…

Dienstag wurden in Spanien entschieden; wir wurden am Dienstag informiert (in Form einer Kündigung inklusive Freistellung zum 15.02):
Die deutsche Niederlassung wird geschlossen.

Ok, es hat sich irgendwie ein wenig abgezeichnet. Aber dass es so schnell geht, hätte keiner gedacht.

Beim Arbeitsamt war ich gestern früh, Mittag war ich nochmal in der Firma und wollte ein paar E-Mails bearbeiten, ging leider nicht, sämtliche Zugänge gesperrt…

Dann halt nicht. Büroschlüssel und Diensthandy abgegeben, Sachen gepackt.

Auf ein neues mit der Jobsuche!

Wintereinbruch? Schneeeinbruch!

Jeder, der momentan von “Wintereinbruch” spricht, sollte bitte mal in den Kalender schauen.

Es ist schon Winter, da kann nix mehr einbrechen.

Ja, geschneit hat es. Wegen mir hätte es letzte Woche schneien können, nicht heute. Nicht an einem Brückentag, an dem ich arbeiten muss.

Noch eine Frage an den Winterdienst:

Habt ihr heute Urlaub? So global gesehen?
Ich hab ja Verständnis, aber dass überhaupt nicht geräumt wird, verstehe ich nicht…

Ich mag keinen Schnee. Bin damit aber auch nicht allein.