Sehr geehrter Weisheitszahn,

die Kündigung der Mietparzelle 48 wurde von Ihnen schon vor längerer Zeit zur Kenntnis genommen, wie Sie bei den Gesprächen des Dentisten mithören könnten.

Es ist zwar korrekt dass Ihre Mietparzelle nach oben offen ist, jedoch war vereinbart, dass Sie sich wie Ihre Nebenmieter an die Auswachsungsgrenze halten ohne Konsequenzen erwarten zu müssen.
Letzteres haben Sie in den letzten Jahren jedoch viel weit strapaziert, die Bekanntschaft mit den Mietern von gegenüber haben Sie ja bereits mehrfach gemacht.

Ich gebe zu, ich habe Ihre Extraktion viel zu lange hinausgezögert; mir wurde schon mehrfach geraten, Sie lieber zu entfernen um den Frieden im Wohnkomplex sowie den angrenzenden Biotopen zu sichern.

Durch Ihre derzeitige Aufmüpfigkeit sehe ich mich jedoch gezwungen, in nicht allzu ferner Zukunft die gewaltsame Räumung Ihrer Parzelle endlich herbeizuführen.
Da dieser Termin jedoch von mehreren Faktoren abhängt, bitte ich Sie eingehend, den Terrorismus Ihrerseits gegen die braven Nebenmieter in Ihrer Reihe sowie den Mieter mit sofortiger Wirkung zu unterlassen.

Den genauen Räumungstermin erhalten Sie in den nächsten Tagen mündlich.

Auf Ihre Kooperation hoffend verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Ihr Vermieter

Tagged , , . Bookmark the permalink.

One Response to Sehr geehrter Weisheitszahn,

  1. Ralf says:

    Ahhhh, Zahnarzt-Posts …!

    Schmeiß den Mistkerl raus, gute Räumung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.