Frauen und die inneren Werte. Oder sowas ähnliches.

Eines vorab: ja, es könnte ab hier Verallgemeinerungen geben. Es sollte sich niemand angegriffen fühlen. Und es soll auch nicht frauenfeindlich wirken.
Soll nur so eine objektive Einschätzung sein.

Manche schauen Frauen übrigens doch auf die inneren Werte.
Ok, jetzt nicht die inneren Werte, die man denkt.

Nein, eher auf Leber und Geldbeutel. Aber eigentlich ist das ja das Gleiche.

Warum auf die Leber? Ganz einfach erklärt:
Was ist an einem Mann interessant, der sagt: „Hey, letztes Wochenende war ich mal wieder so richtig nüchtern“?
Richtig, nichts; eigentlich sogar noch weniger als nichts. Langweilig.
Wenn ein Kerl jedoch sagt: „Hey, gestern Abend nach drei Jacky-Cola, zwei B52 und vier kleinen Bier erstmal wieder alles rausgekotzt, meinen Magen dann aber mit drei doppelten Jägermeister wieder beruhigt und dann noch einen Long Island Ice Tea und ein paar Kurze hinterher. War ein geiler Abend“.
Ja, da werden die weiblichen Ohren gespitzt. Scheinbar interessant, der Kerl. Woah. Und so garnicht langweilig.
So komme ich natürlich auch zu Punkt zwei.

Dem Geldbeutel.

Wenn ein Mann eine solche Alkoholflut wegkippt, muss ja eins da sein: Geld. Viel Geld.
Ja, ohne Geld ist man (fast) nichts auf dieser Welt. Als Mann. Große Wohnung hier, fette Karre da, Wochenende saufen gehen, Markenklamotten, Schmuck. Wuh, ein Mann!
Und Frauen stehen auf Geld. Ok, manche.
Warum auch nicht, es lässt sich doch leichter Shoppen, wenn man weiß, dass einer mit Geld dabei ist und dann auch bezahlt, wenn die eigene EC-Karte glüht und das Lesegerät die Zahlung verweigert.
Ok, vielleicht ein wenig übertrieben, aber eventuell ein wenig Wahrheit dran.

Ich sollte jetzt vielleicht ein paar Gegendarstellungen bringen. Mach ich auch.

Ok, nüchterne Männer sind vielleicht wirklich langweiliger als betrunkene. Aber vielleicht haben die halt einfach noch Hirn und wollten den Tag nach dem Alkoholexzess einfach produktiv nutzen oder sie brauchen ihn zum Entspannen, weil sie die ganze Woche gearbeitet haben.
Was? Hirn? Achso, das ist egal. Mh…

Und zum Thema Geld.
Große Wohnung könnte man sich eventuell leisten, will man aber nicht. Ok, eigene Wohnung ist schön, aber wenn Wohneigentum elterlicherseits bewohnt wird, ist es klar billiger. Uh, ja, Eigentum. Denkt mal an die Zukunft, da spart man sich die Miete! Jaha!
Und Thema „fette Karre“, klar wäre so ein Sportwagen mit zweihundertsiebzehn Pferden und zweieinhalb Litern Hubraum cool und macht was her. Aber was bringt es denn? Genau, nix. Ahh halt, es kostet sogar.
Ja, von manchen Geschlechtsgenossen wird das wohl manchmal zur Kompensation genommen. Aber das wäre ein anderes Thema.

Vielleicht lerne ich auch nur die falschen Frauen kennen. Möchte jemand meine Korbsammlung sehen?

Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

23 Responses to Frauen und die inneren Werte. Oder sowas ähnliches.

  1. isnochys says:

    Willkommen im Club der Rattans..

  2. isnochys says:

    Rattan..denn aus Rattan werden die besten Körbe gemacht..
    „Herrenbesuch“

  3. moggadodde says:

    Du bist ganz einfach bisher immer den Falschen begegnet. Wenn Dinge gut werden sollen, dauern sie manchmal etwas länger. Viele, aber nicht alle Mädels sind so.
    Das Leben – ein Heuhaufen.

  4. Birgit says:

    Wenn du von solchen „Frauen“ Körbe bekommst, Hase, dann kannst du drei Kreuzzeichen machen!:)))
    Sowas willst du doch garnicht und brauchst du auch nicht.
    Keine coole Frau will nen Typen, der nur saufen kann etc…, sein Geld für Blödsinn ausgibt – bzw. für ne “ fette Karre“.
    Also sei froh, dass dergleichen an Dir vorübergeht:)))

  5. Hazamel says:

    Wolltest du eine Frau oder eine (geistig) 16jährige, die sowas toll findet?

    „Frauen“ die sich der Art über ihren Freund definieren, sind doch einfach nur lächerlich. Und sollte man so einer doch mal in die Arme laufen, ist es sehr desillusionierend wenn man mit der Gleichung:

    „Größe der Liebe“ = „Summe, die du für mich ausgibst, weil du ja mehr als ich verdienst“

    konforntiert wird.
    Wie schon die anderen geschrieben haben: Sei froh. Dich hat einer Baumarkt-Tuning-3-BMW-Troll vor einer noch größeren Enttäuschung gerettet.

  6. flash says:

    Na dann mal her mit den Körben.
    Aber ich glaube Geld würde dich in dem Fall nicht glücklicher machen. Ich habe ja tatsächlich ein sportlicheres Auto mit mehr PS und Hubraum als von dir beschrieben und bin jedesmal von den Frauen genervt die deswegen gleich in Bewunderungsstürme ausbrechen, vielleicht trinke ich aber auch zu wenig dafür.
    zum guten Schluss noch ein Ratschlag: Alles Schlampen, außer Mutti.

  7. Rööö says:

    @Isnochys: Ah. Jetzt klingelts.

    @Moggadodde & Birgit: Da sprechen die – äh – Frauen.

    @Hazamel: Das sind Damen in meinem Alter, keine Kinder…
    Ah. Und Glückwunsch zu Kommentar 3000 =)

    @flash: ah richtig, TT, ne?

    Bevor noch mehr denken, dass ich erst frisch einen Korb bekommen habe:
    Nein, das ist alles aufgestaut und wollte gestern raus… 😉

  8. DayLight says:

    Oben bei Mutti !

    😉

    Wenn ich groß bin, will ich auch Spießer werden!

    Gruß vom autolosen und selten Alk-trinkenden Langen 😉

  9. Hisky says:

    Behaupte einfach Du wärst vergeben.
    Das macht interessant. Ist sogar wissenschaftlich bewiesen.

    Geld an sich ist Frauen egal – nur Tussis stehen drauf 😉

  10. Birgit says:

    Mein Senf zu allem;):
    @Hisky: wer will nen Mann, der vergeben ist? Da kenn ich keine!
    @Flash: Ich glaube sogar, bei einem richtig coolen Auto würde ich auch in Begeisterungsstürme ausbrechen. Und dann nach dem Autoschlüssel fragen:)
    @Rööö: warum sind Moggadodde und ich „äh……Frauen“?:)

    Obwohl.. Ich denke, man spricht hier von Mädchen:) Und nicht von augewachsenen Frauen;)

  11. Rööö says:

    @Birgit: um nicht unhöflich oder frech zu wirken habe ich so Worte wie „alten“, „reifen“ und „erfahrenen“ mir einfach verkniffen. Aber du wolltest sie ja hören… 🙂
    Um was es hier geht, ist nicht ganz klar. Nichtmal mir… 😉

    @Hisky: Genau, erst anquatschen und dann ist man vergeben… Wo ist da der Sinn?

  12. Birgit says:

    alte frauen!Na warte;)

  13. moggadodde says:

    Hörmal! ich kenn‘ da ne feine Blondine vonner Arbeit, nettes Mädel, Single und ganz und gar keine der üblichen Dumpfbacken, sondern ein (glaublich) 22jähriges, hübsches Single-Girl. Weil sie ziemlich gern redet, hat sie mich gleich an Dich erinnert und ich hab ihr von diesem Posting erzählt. Sie klang interessiert an der Problematik und ich wollte ihr eben deine Blogadresse mailen, damit sie mal sehen kann, wie der äh … mitteleuropäische Durchschnittssingle die Sache sieht. Das muss ich mir nach Deinem „äh … Frauen“-Kommentar allerdings nochmal durch den Kopf gehen lassen.
    P.S. Sie ist echt ’ne Nette. Blind Date gefällig?

    Äh … sie

  14. moggadodde says:

    upps, zu früh abgeschickt.
    Sie weiß nicht, was ein Blog ist oder Twitter und bei Facebook ist sie auch nicht. Das wäre aber doch kein Hindernis, oder?

  15. Rööö says:

    @Birgit & Moggadodde: Hey, ihr wolltet wissen, was ich da ausgelassen habe… 😛

    Und, äh, „Weil sie ziemlich gern redet, hat sie mich gleich an Dich erinnert“.
    Na danke. Nett war das nu auch net.
    Da reden wir morgen Abend mal drüber… 😉

  16. flash says:

    Ich bin dafür das die Dame den Link zum Blog nicht erhält. Wie sonst könnte der Herr Rööö uns denn sonst vom Ausgang seines Blind Dates erzählen?

    @Rööö
    Gut gemerkt, aber den musste ich schon vor über 2 Jahren abgeben. Hab jetzt nen A5. Falls das einer der mitlesenden Ladies gefällt, bitte schriftliche Bewerbungen mit Lichtbild in mein Blog 😉

  17. Hisky says:

    @Birgit und Rööö
    Es ist wirklich so, dass vergebene Männer interessanter sind:
    http://www.newspoint.cc/artikel/Lifestyle/Vergebene_Maenner_wirken_anziehend_54654.html

    Wie mit Ferrari. Ist interessant, weil man es nicht haben kann 🙂

    @Flash
    Audi A5? Normal oder Sportback? Bei zweiterem zieh ich sogar Highheels für Dich an! ^^

  18. Rööö says:

    @Hisky: DAS will ich sehen… Wohahah…

  19. flash says:

    Da muss ich euch beide leider enttäuschen. Es ist leider ein Coupé. Zweit Türen zeigen den Frauen ja auch an, dass man Single ist.

  20. Hisky says:

    Und vier Türen zeigen den Frauen, dass man ne Rückbank für wildes Liebesspiel bereithält! 😀 😉 (oder für dem Maxi-Cosi!?)

  21. flash says:

    Naja, abgesehen von den Türen als Eistiegshilfe hat der A5 Sportback nur marginal mehr Kopffreiheit. Und das kann der Frau ja egal sein, da diese definitionsgemäß unten liegt.

  22. Ralf says:

    Rööö, du kennst mich doch. Bin ich nicht das beste Beispiel, das all deine Thesen widerlegt, von wegen Auto und Geld? Ok, das mit dem Alkohol … aber damit hab ich meine Gute nicht unbedingt beeindruckt! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.