Essensfrage

In einem Land, dessen Sprache man nicht spricht, ist es nicht einfach, Futter zu finden.
Vor allem, wenn kein DolmetscherKollege mitgeht.

Klar könnte ich wieder zum BurgerKing hier in der Nähe, aber irgendwie will ich nicht schon wieder.
Obwohl man da ja weiß, was man hat, im Gegensatz von anderen Restaurants.

Oder ich geh hier im Hotel essen. Datt kostet aber wieder…

Hach, wär das nur schön bei der/dem pl0gbar

Edit:
Es wurde doch der Burger King…
Da gabs nirgends englische Karten. Oder es war nicht nach meinem Geschmack/Geldbeutel. Wie hier im Hotel…

Tagged , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

12 Antworten zu Essensfrage

  1. isnochys sagt:

    Lerne die Landessprache deines Firmenstammsitzes.
    Alter ITler Regel;)
    Wenn du länger dort wärst, würde sich das als kleines Problem herausstellen, denn nach 4 Wochen spätestens hat man die Landessprache raus:))
    Oder ein deutsches Restaurant, als Alternative..oder das Wörterbuch.
    Oder Tapas
    Oder eiskalt deutsch/english sprechen..ohne Rücksicht auf Verluste
    🙂

  2. moggadodde sagt:

    Sei doch nicht so unflexibel! Sachma! Bist doch jung und ohne Hemmungen und überhaupt! Kann doch nicht so schwer sein, in einem Lokal, das nicht Schnellfraß serviert, was zu beißen zu kriegen. Wieso haste denn nicht für alle Fälle VORHER mal schnell ins Wörterbuch geguckt? Oder in der Zeit, in der du hier schimpfst, mal bei Abacho nach „Schweinefleisch“ oder „Kartoffeln“ geguckt? Burgerking in Spanien! Mit Tapas kannste doch echt nichts falsch machen. Sooo lecker! Außerdem wäre es doch spannend, etwas zu bestellen, von dem man erst nachher weiß, was es ist. Nächstes Mal fahr‘ ich für dich 😀
    Viel Spaß wünsche ich noch in Spanien aber nicht dass du dich die ganze Woche von dem Zeuch ernährst, gell?!

  3. Rööö sagt:

    Uh. Viel Text. 😯

    Viel Text zurück. 😛

    Ha, man merkt, dass du mich net kennst. 🙂

    Ich will jetzt net sagen, dass ich näschert bin; ich bin skeptisch, was Essen angeht. Ich bin hier in Spanien schon n paar Mal eingegangen und das nur, weil mir keiner sagen konnte, was ich da bestell…

    Von Kartoffeln wurde mir hier im übrigen abgeraten, auch von Pommes. Die sehen schon unlecker aus…

    Das zweite Problem ist, wie schon gesagt, die Sprachbarriere. Nur junge Leute können hier in Spanien Englisch, aber auch wenn sie es können, sind sie zu faul.

    Morgen gibts was besseres, wurde heute gefragt „Seafood or meat, what do you prefer?“.
    Und ich bin selbstverständlich Fleischfresser… 😀

  4. moggadodde sagt:

    *lach* … Ersetze „näschert“ durch „skeptisch“ …
    Nächstes Mal wird aber ein bisschen spanisch gelernt, gell?

  5. Rööö sagt:

    *hust* Na klaaaaaar… 😛

  6. Fridge sagt:

    Einfach Paella bestellen, die meisten lokalen Restaurants haben sehr gute Paella (wenn auch mitten in Barcelona das ganze ein teurer Spaß werden kann)

    Aber als Fleischfresser ist das evtl nicht dein Geschmack 😉

  7. Rööö sagt:

    Heute ist Paella-Tag. Heut Mittag glaub ich… 🙂

  8. Fridge sagt:

    Und wie war die? Oder doch wieder der Burgerking? 😛

  9. Rööö sagt:

    Keins von beiden 😉

    Hotel. War net soo spektakulär…

  10. Coco sagt:

    also es ist doch echt net schwer was gutes zu essen zu finden…die meisten restaurants haben sogar englische karten…

  11. Rööö sagt:

    Ne. Dort wo ich war net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.