Fluch oder Segen

Ich weiß nicht ob ich mich wirklich freuen soll.

Ich sitze am 04. Mai bei Wiliy Astors Programm „Reimgold“ in den Mainfrankensälen in Veitshöchheim in der ersten Reihe.

Klar, ganz nah am Künstler ist wirklich nicht schlecht. Mir ist auch nicht bekannt, ob der Herr Astor Publikum auf die Bühne holt. Das wäre der Fluch.

Der Segen dagegen ist die Nähe. Vor allem, nachdem ich ja nun qualitativ hohe Fotos machen kann.

Die Frage ist nur, ob man bei solchen Veranstaltungen überhaupt Fotos machen darf. Oder braucht man etwa eine Presseakkreditierung?

Hat ja jemand Erfahrung und kann mir Infos geben?

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Fluch oder Segen

  1. moggadodde says:

    Oh, ich glaube, ich möchte da auch hingehen. Über die Einbindung des Publikums ins Programm bei WA weiß ich gar nichts. Ich finde das auch immer oberpeinlich, bin froh, dass mir das noch nie passiert ist und trotzdem ist bei freier Platzwahl meine Wahl sicherheitshalber nie die erste Reihe 😉

  2. Rööö says:

    Ich weiß nicht, ob es überhaupt noch Karten gibt…

    Astor ist einfach der König. 😉

    Vor allem, wenns um Wortspiele geht. 🙂

  3. biffo says:

    Ich sitze gerne in der ersten Reihe, alleine wegen der Bilder.

    Ohne Flash kannst du immer fotografieren und üblich ist auch das die Künstler die ersten 2 Minuten das Fotografieren zulassen.

    Astor würde mir auch gefallen, fahr da aber glaube ich schon mit dem Faltrad durch Portugal

  4. Pingback: Der Herr Astor… bei Blogging Rööö

  5. Pingback: Blogging Rööö » lasst uns den Wortspielkönig besuchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.