Umzugsnebenwirkungen

Wie Liliana und Fatih, Ralf und Daylight hatte ich die letzten zwei Tage Nebenwirkungen…

Aber neue Erkenntnisse:

  • Ein Fuß hat Muskeln, die man nie spürt.
  • Schwäbische Küchen sind orange.
  • Eine 50m²-Wohnung hat viele Kleinteile.
  • Der Weg in den zweiten Stock zieht sich.
  • Sackkarren haben ein Eigenleben.
  • Vorallem in Kombination mit Waschmaschinen.

Mal schaun, wieviele irgendwann mal bei meinem Umzug helfen…

Tagged , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

4 Antworten zu Umzugsnebenwirkungen

  1. Ralf sagt:

    Ich stimmt dir völlig zu. Außer: Fuß = Oberschenkel. Und dazu noch Rückenschmerzen.

    Und zu deinem Umzug kehre ich sogar aus dem Ruhestand zurück. 🙂

  2. biffo sagt:

    Ja, wie gesagt die Blumenstöckli und die Schubladen kann ich dann auch tragen

  3. DayLight sagt:

    Deine Decke ausm Auto liegt bei uns abholbereit. Falls du mal durch Veits durchkommst ,-)
    Eine Einweihungsfeier ist zwar noch net konkret geplant, aber durchaus angedacht. Eingeladen werden sollen alle, die uns geholfen haben oder vorher wenigstens ihre Hilfe angeboten haben 🙂 Und halt noch unser „personal provider“ Aku .-)

  4. Pingback:Kein Wochenende ohne Muskelkater bei Blogging Rööö

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.