Ver-Zö-Ger-Ung!

Liebe dummen Autofahrer und A-Klasse-Besitzer:

Der Verzögerungsstreifen heißt Verzögerungsstreifen, damit man seine Fahrt darauf abbremst und nicht schon mehrere hundert Meter vorher, wenn er in Sicht gerät!

Man kann den fließenden Verkehr natürlich auch mit einem Verzögern vor dem eigentlichen Streifen schlagartig abbremsen. Macht aber nicht viel Sinn!
Schon alleine wegen dem Namen: Verzögerungsstreifen!

Ist das wirklich so schwer?

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

9 Responses to Ver-Zö-Ger-Ung!

  1. Olli says:

    Ist doch das gleiche mit dem Beschleunigungsstreifen… Bloss kein Gas geben, wenn man da drauf ist, nein, bitte… mit 60 direkt auf die Autobahn ziehen und erstmal diverse Ausweichmanöver anderer Autofahrer provozieren um dann nach einigen KM mal ganz laaaaangsaaaaam Gas zu geben…

  2. Rööö says:

    Oh ja. Die gibts auch.
    Aber die haben mich heute nicht aufgeregt…

  3. DonParrot says:

    Und vor Allem: Bitte erst blinken, wenn man die Fahrbahn bereits verlassen hat. Sonst ist es ja gar keine Überraschung mehr für die Mitspieler, wenn man plötzlich in die Eisen steigt. *grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr*

  4. Rööö says:

    Ich scheine einen wunden Punkt getroffen zu haben… 😉

  5. Olli says:

    Aber holla, hast Du… Und wenn oben genannte Dinge dann auch noch in Verbindung mit diversen Kennzeichen geschehen, möchte man sich Deinen ‚Nummernschild-Rassist‘-Button am liebsten auf die Stirn tätowieren lassen 😀

  6. Das Ausrollenlassen auf der rechten Spur spart Bremsen und vermindert die Feinstaubmenge! Ganz ehrlich, ich hab die Leute auch gefressen, die 200m vor der Verzögerungsspur vom Gas gehen und schlimmstenfalls noch richtig bremsen. Das sind die gleichen, die beim Beschleunigen zwar Gas geben, dann am Ende des Beschleunigungsstreifens aber eine Vollbremsung machen, wenn sie nicht einfädeln können.

  7. DayLight says:

    Ob Eis oder Schnee,
    nix is schlimmer als RV und BC…..

    Um mal die gemarkerten Nummernschilder aus meiner Heimat vorzustellen *gg*

  8. Pingback: Rechtsfahrgebot!

  9. daniel says:

    Als ehemaliger A-Klasse-Fahrer:
    Es heißt „ergbibt Sinn“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.