altes Handwerk

Ruft heute Mittag meine Tante an (jaja, genau, von der buckligen).

Total aufgelöst und hektisch, ich dachte schon, dass mit meiner 92 93 über 90 jährigen Oma ist.

Nein, weit gefehlt.
Der Vorderreifen ihres Fahrrads hat keine Luft mehr. Welch Tragik.
Und dabei ist das Ding erst vor einem Jahr generalüberholt worden. Oh mein Gott.

Ich hab schon lange keinen Fahrradschlauch mehr geflickt, aber er ist wieder dicht.

Auch wenn der erste Flicken volles Produkt daneben ging. Hoffentlich hält das nun eine Weile…

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to altes Handwerk

  1. isnochys says:

    du meinst, das Rad hat jetzt ne unwucht?
    🙂

  2. Ben says:

    Meine Erfahrung hat gezeigt das ich entweder zu doof bin ein Loch zu flicken oder das Löcher flicken einfach sinnlos ist. An meinem Rad musste ich schon zwei Mal etwas flicken, beide Male hat es nur kurzzeitig gehalten…

    Seitdem kaufe ich immer direkt einen neuen Schlauch (ca. 6€ in meinem Fall), da bin ich auf der sicheren Seite.

  3. DonParrot says:

    Oder zu Pit Stopp *fg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.