Karte rein, Kippen raus

Schön, diese Altersverifikation am Kippenautomat.

Jetzt haben alle Automaten einen Slot für die Geldkarte. Und nachdem ich eh meistens Zigarettengeld auf meinem Chip habe, begrüße ich das natürlich.

Und dass alte Menschen ihre Karte drin vergessen halte ich für ein Gerücht. Der Automat piepst nämlich, wenn die Karte noch drin ist. Jedenfalls der, an dem ich gerade war.

Die Spots unter

Link: sevenload.de

Link: sevenload.de

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

11 Responses to Karte rein, Kippen raus

  1. isnochys says:

    schräg gegenüber hängt ein Automat so hoch, da kommen die kleinen Turkejungs nur mit der Räuberleiter rauf
    :))

  2. Rööö says:

    Is da schon einer 16 bzw 18?

  3. isnochys says:

    ja..aber keiner über 1,60 :))

  4. Fridge says:

    Ich finds eh scheiße .. meine Münchener Karte nimmt der nicht, nur meine Würzburger die schon abgelaufen ist .. cool wa?

  5. Rööö says:

    Zum Glück biste ja wenigstens schon alt genug 😉
    Und groß genug 😉

  6. steffi says:

    muss man die karte eigtl „freischalten“ lassen?
    unsere karten gingen beide nicht…
    ich bin ja braver nichtraucher, aber chris… naja lassen wir das.

    ich finds lustig.
    tankstellen machen das geschäft ihres lebens 🙂

  7. Rööö says:

    Was heißt hier „braver Nichtraucher“? Steuerhinterziehung ist das! 😉

    Freischalten muss man nicht, auf dem Chip ist das Alter vermerkt. Frag einfach mal bei deiner Bank nach oder schau hier mal nach!

  8. Ralf says:

    Hm, bisher hat mich noch keiner angepiept. Aber vielleicht bin auch auch zu alt um die hohen Töne zu hören … 😉

  9. Rööö says:

    Das Alter ist eine Möglichkeit.

    Vielleicht lags bei mir auch daran, dass ich mit der Karte bezahlt hab und nicht mit Hartgeld. 😉

  10. Astax says:

    *axelzuck* irgendwie… ach lassen wir das lieber 🙂

  11. Pingback: Blogging Rööö » goldene Karte, goldenes Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.