noch eins zur zwei

Da schauste am Abend nochmal auf deinen Kalender und dir fällt auf, dass da doch was war.

Ach ja, dein Blog hat ja GeburtGeblogstag.

Wir haben ja vereinbart, dass wir uns gegenseitig nichts schenken.

Letzte Woche dachte ich noch an ein neue Klamotten, das mit der Suche nach eine Theme hat sich dann aber irgendwie als schwierig gestaltet.

15 Beiträge hat das letzte Jahr gebracht, die Seitenaufrufe zähle ich jetzt nicht, auch Kommentare haben sich (wie überall) in Grenzen gehalten. Klar, wo nix ist, kann nix kommentiert werden.

1.074 Beiträge
3.194 Kommentare

Ich gelobe (wie immer) Besserung, verspreche jedoch (wie immer) nichts.

Somit kann ich jetzt mich schon einmal auf die große 10 freuen, die nächstes Jahr dann ansteht.
Da sollte dann auch ein Geschenk drin sein 😉

Eight Years Of Service

Es hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht wirklich viel geändert.

Ich gebe zu, vor allem die Faulheit und die fehlenden Themen, aber auch Facebook und Twitter tragen die Schuld.

Natürlich könnte ich fast täglich über unfähige Onlineshopkunden, abgefuckte Ware aus der Retourenabteilung, falschgepackte Artikel der Packabteilung oder dumme Fragen von dummen Kunden im Laden herziehen, diese Themen haben hier aber nicht zu suchen.

Wenigstens war die Anzahl der Artikel wiedermal zweistellig.

Kleine Statistik:
1.058 Artikel, 3.178 Kommentare.

Auch dieses Jahr gelobe ich Besserung. 😉

Flickr Pro. Oder wie man sich selbst Druck macht…

Jaja, schon so lange bin ich nun bei Flickr. Und die ganze Zeit nur einen kostenlosen Account.

Hat bisher ja auch immer gereicht, außer zu den U&D-Zeiten.

In der nächsten Zeit könnte es durchaus möglich sein, dass ich mich öfter mit Kamera bewaffnet auf „Beutezug“ begebe.
Der Pro-Account lohnt sich ja fast nicht, wenn da nicht regelmäßig ein paar Fotos reingeballert werden.

Durch die Android-App gibt es ja noch zusätzlich die Möglichkeit, die eventuell qualitativ hochwertigen Fotos zu verwursten.

Ein eigentlich viel interessanteres Projekt hat Flo übrigens gestartet. Und nein, ich werde da nicht partizipieren!

das verflixte siebte Jahr

Ja, sieben Jahre besteht dieses Blog nun schon. Das letzte Jahr war wohl seit Beginn das beitragsloseste.
Die Schreibfaulheit habe ich ja letztes Jahr schon angeprangert.

Twitter und Facebook sind klar schuldig, es passiert aber auch nichts bloggenswertes.

Es wird aber auch nicht geschlossen. Es bleibt als Mahnmal an mich selbst stehen, dass hier mal wieder was passiert.

Ich gelobe hiermit Besserung. Ich versuche es zumindest.

und wieder ein Jahr mehr…

Ihr habt auch nicht dran gedacht.
Aber ich gebe zu, mir ist es auch jetzt erst aufgefallen.

Schande über uns alle.

Ja, es ist wieder ein Jahr mehr.
Ich bin zwar ein halbes Jahr älter als das Würzblog, aber nicht annährend so gut besucht und beliebt.

Und ich habe mich seit letztem Jahr nicht wirklich gebessert, nicht mal ein Eintrag pro Woche.

Vielleicht sollte ich auch so ein Projekt 52 wie der Hazamel starten.

Ansonsten… Naja… Alles so wie letztes Jahr. SNAFU.

Auf ein weiteres Jahr. Mit vielleicht mehr Beiträgen. Bestimmt!