Public Viewing – Nix für mich

Manche Situationen machen mich ganz schnell aggressiv.

Public Viewing gehört definitiv dazu. Egal wo.

Was genau mich da so böse macht,kann ich eigentlich nicht beschreiben.

Vielleicht ist es das vorfreudige Schreien, wenn der Ball die Mittellinie überquert, aber der einzige deutsche Spieler von drei Gegnern angegriffen wird.

Oder eventuell auch das Plärren, wenn Herr Ballack über seine eigenen Füße oder den Ball stolpert, der Gegenspieler zwei Meter Abstand hat, aber einige „FOUUUUUL“ rufen.

Es kann kann natürlich auch der einzelne Stimmungsmacher sein, der sich komplett zum Affen macht, weil er als einziger Fangesänge von sich gibt.
Ein Eigentor und Applaus hat er mit seinem Ausruf „Ihr seid leise, ich bins nicht!!“ geerntet. Danke für diese Erkenntnis. Japp, da war Alkohol im Spiel.

Noch unsinniger sind AutokorsiAutokorsos.

HALLO! Das war das erste Gruppenspiel!

Die nächsten Spiele schau ich definitiv daheim oder im kleinen Kreis. Ist billiger. Und besser für meine Laune.

Weitere PublicViewing-Opfer: Ralf, flash.

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

15 Responses to Public Viewing – Nix für mich

  1. Pingback: www.liveh8.de » Leute, es ist ein Vorrundensieg!

  2. Das Benzin ist scheinbar noch nicht teuer genug 😀

  3. Rööö says:

    Jupp, scheinbar 😉

  4. moggadodde says:

    Mir gefällt das Gruppengucken sehr und lautstarke Emotionen gehören hier selbstverständlich dazu – allerdings kein Dauergequatsche. Beim Public Viewing in einer großen Masse war ich allerdings noch nicht und ich könnte mir schon vorstellen, dass mich der eine oder andere aufregen würde, dein Fansänger z.B.
    Autokorsi (man sagt ja auch nicht Cappucinos sondern Cappucini, wenn’s richtig sein soll) beim ersten Spiel der Vorrunde finde ich absolut affig. Da bin ich froh, auf dem Land zu wohnen. Da gibt’s pro Tor einen Böller und gut ist … 🙂

  5. Rööö says:

    @moggadodde: Laut Duden heißt es Korsos… *klugscheiß*

    Was ist eigentlich mit deinem Gravatar los?

  6. moggadodde says:

    @ Rööö: Hört sich ja total beknackt an, genauso wie Cappucinos 🙂
    Mein Gravatar? Keine Ahnung, muss mal sehen – ich weiß mein Passwort schon wieder nimmer und auch nicht, welche mailadresse ich angegeben habe …
    Bin aweng verpeilt, grade.

  7. Rööö says:

    @moggadodde:
    Ich würde „2 Cappucino“ sagen, ohne ’s‘ am Ende…

    Verpeilt triffts bei mir auch recht treffend…

  8. moggadodde says:

    Im Italienischen ändert sich die Endung „o“ im Plural auf „i“ – deshalb rollen sich mir sozusagen die Fußnägel, wenn ich sowas höre … Das deutsche „Korso“ habe ich noch nie verwendet …
    Ich hab mein Gravatar-Gelumpe jetzt mal angeschaut und woanders funktioniert’s auch – komisch.

  9. Rööö says:

    Mir sin hier in Frangen, da dörf ma „Zwö Cabbudschino bidde“ sagen 😉

    Oder bist du da anderer Meinung?

  10. moggadodde says:

    Ja. Unbedingt. Und „zwö“ geht vielleicht in Sachsen 🙂

  11. isnochys says:

    Autoskorsos?
    AutiKorsi?
    oder wie?
    :))

    wird mir die Bloglizenz entzogen, falls ich es falsch schreibe?
    😉

    am besten, man tut besser nicht darüber berichten tun!
    🙂

  12. Rööö says:

    @isnochys: Tute du ma wo anders weiter 😀

    @moggadoode: Ups, Flüchtigkeitsfehler. Sollte natürlich ein „Zwä“ sein… 😉

  13. moggadodde says:

    Da fällt mir grade ein, dass ein Bekannter sich immer einen „Camantschero“ bestellt hat, wenn er einen Cappucino wollte 🙂

  14. Rööö says:

    Camatschero… Äh. alles klar…
    Es soll auch Menschen geben, die Expresso statt Espresso sagen… 😉

  15. Tanky says:

    kein Grund, den Michi zu beleidigen >:-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.